Heute wurde eine Datenpanne bekannt. Bei der Teilnahme an der Sitzung des Kreistagspräsidiums hat die stellv. Fraktionsvorsitzende Markus K. Brechtel ein Protokoll in einem Etherpad angefertigt. Dieses Pad wurde in der Padinstanz der Fraktion FW-PP angelegt. Der Status des Pad wurde versehentlich nicht auf nicht-öffentlich gestellt, so dass es möglich war den Inhalt aus dem Internet abzurufen. Der Link zu dem Pad wurde nicht geteilt. Wie der Link bekannt wurde ist unklar. Das Kreistagspräsidium bespricht diesen Vorgang heute im Anschluss an die Sitzung. Markus K. Brechtel sagt dazu: „Ich entschuldige mich für den Vorfall und werde zukünftig darauf achten die Vertraulichkeit der Informationen in nicht-öffentlichen Sitzungen zu wahren und die technischen Schutzmaßnahmen zu evaluieren. Die Forderungen nach Verbesserung der politischen Transparenz bleiben davon unberührt. Ich hoffe, dass geklärt wird, inwieweit die Notizen tatsächlich Verbreitung fand. Im Zuge eines transparenten Umgang mit Datensicherheitsproblemen, erfolgt die Aufklärung über diesen Fall durch mich öffentlich.“