Der Kreistag Darmstadt-Dieburg hatte nach der Aufdeckung der verbrecherischen NSU-Morde im September letzten Jahres einstimmig und fraktionsübergreifend die Gründung eines „Bündnis gegen Rechtsextremismus“ als Teil einer Reihe von Handlungsempfehlungen ausgesprochen.

piraten_gegen_rechts33-300x117 Getragen werden soll dieses Bündnis durch ein breites bürgerschaftliches Engagement aller Menschen im Landkreis und aller demokratischen Vereine, Verbände und Gruppen im Landkreis.

„Rassismus und Fremdenfeindlichkeit findet tagtäglich in vielen Gestalten statt. Es gilt daher, dem frühzeitig entgegenzuwirken. Der erste Schritt ist die Beteiligung und Vernetzung aller demokratisch und rechtsstaatlich organisierten Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises und darüber hinaus.“ erläutert der Fraktionsvorsitzende Norbert Rücker. „Das Bündnis wird nur ein Erfolg werden, wenn zukünftig stetig und nachhaltig Aktionen stattfinden. Als Fraktion Freie Wähler – Piraten werden wir gerne unseren Anteil dazu leisten.“

Die Fraktion begrüßt daher in besonderem Maße die offizielle Auftaktveranstaltung am 28. Juni 2013 ab 19.30 Uhr an der Internationalen Schule im Schuldorf Bergstraße und rufen alle gesellschaftlichen Akteure zur Teilnahme auf.

Weiterführende Links: