Alle Einträge in "Allgemein"

Dr. Uta Hillesheim aus Seeheim-Jugenheim mit dem Umweltschutzpreis ausgezeichnet

Darmstadt-Dieburg – Der Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent des Kreises Robert Ahrnt hat am Montagabend (18.) den Umweltschutzpreis des Landkreises Darmstadt-Dieburg an Dr. Uta Hillesheim überreicht.

Diesen Beitrag vollständig lesen

Kultursommer (KUSS) 2020 – Jetzt bewerben

Darmstadt-Dieburg/Südhessen – Der 27. Kultursommer Südhessen (KUSS) startet am 20. Juni und endet am 20. September 2020. Das teilen die Verantwortlichen des Kultursommers 2020 mit. Hinsichtlich der Programmauswahl plant der KUSS, die Reihe seiner Höhepunkte aus allen Bereichen der Kultur fortzusetzen und neue herausragende Projekte zu veranstalten.
Die Tradition der beliebten Straßentheater-Veranstaltungen sowie die sehr erfolgreichen Reihen „Kleinkunst auf dem Land“ und „Domorganisten im Kultursommer Südhessen“ sollen mit Auftritten nationaler und internationaler Künstler fortgeführt werden.
Ein Schwerpunkt im Programm ist die Reihe „Junger KUSS“ mit Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Ebenso möchte der KUSS 2020 einen weiteren Schwerpunkt auf integrative und inklusive Projekte legen. Hierzu können Straßentheater, Konzerte, Kabarett, Lesungen und vieles mehr dazu zählen, die das Publikum nicht nur zum Konsumieren, sondern auch zum Mitmachen einladen. Das beliebte Kunstwochenende der „Tage der offenen Ateliers“ wird am 19. Und 20. September nun schon zum 23. Mal angeboten. An beiden Tagen erhält das Publikum Gelegenheit, Kunstschaffenden in mehr als 100 südhessischen Ateliers beim Arbeiten zuzuschauen und sich gegebenenfalls selbst künstlerisch zu betätigen.
Nun rufen die Organisatoren des Kultursommers 2020 die örtlichen Veranstalter und Künstlerinnen und Künstler auf, sich für den KUSS zu bewerben. Gesucht werden Menschen, die Projekte aus den Bereichen Musik, Theater, Kunst und Literatur bieten. Bewerbungen für das kommende Kultursommerprogramm sind im Internet unter www.kultursommer-suedhessen.de möglich. Dort können sich Veranstalter und Künstler (letztere für die Tage der offenen Ateliers) online bewerben. Der Bewerbungszeitraum geht vom 01. Dezember 2019 bis einschließlich 24. Januar 2020.
Für Rückfragen stehen die unten genannten Ansprechpersonen gerne zur Verfügung. 

Kreis Bergstraße
Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH
Tourismusagentur
Marktplatz 1
64653 Lorsch
Tel.: 06251 17526 13
E-Mail: martina.hausmann@wr-bergstrasse.de

Landkreis Darmstadt-Dieburg
Fachbereich Wirtschaft, Standort- und Regionalentwicklung
Kulturförderung
Frau Tina Rosenfeld
Albinistraße 23
64807 Dieburg
Tel.: 06071 / 881-1404
E-Mail: kultur@ladadi.de

Kreis Groß-Gerau
Politische Steuerung/ Kultur, Sport und Ehrenamt
Herr Jochen Melchior
Wilhelm-Seipp-Straße 4
64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152 989444
E-Mail: kulturbuero@kreisgg.de

Kreis Offenbach
Förderung des Ehrenamtes, Sport u. Kultur
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Tel.: 06074 8180 1060 oder 1068
E-Mail: m.subtil@kreis-offenbach.de

Odenwaldkreis
Kulturmanagement
Frau Ute Naas
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Tel.: 06062 70217
E-Mail: u.naas@odenwaldkreis.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt
Kulturamt
Frau Lina Ophoven
Frankfurter Straße 71
64293 Darmstadt
Tel.: 06151 133336
E-Mail: kuss@darmstadt.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Fraktion „Freie Wähler – Piraten“ Fraktionssbüro Jägertorstraße 207 64289 Darmstadt Vertreten durch den: Fraktionsvorsitzender: Karl-Heinz Prochaska, Groß-Umstadt Stellvertreter: Christoph Zwickler, Mühltal Mitglied: Christian Röwenstrunk, Otzberg Fraktionsgeschäftsführer Thomas Lindgren, Pfungstadt

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung,
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten,
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen,
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns und Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben.

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist

die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Kommentarfunktion

Wenn Nutzer Kommentare auf unserer Website hinterlassen, werden neben diesen Angaben auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Websitebesucher gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient unserer Sicherheit, da wir für widerrechtliche Inhalte auf unserer Webseite belangt werden können, auch wenn diese durch Benutzer erstellt wurden.

Newsletter

Auf Grundlage Ihrer ausdrücklich erteilten Einwilligung, übersenden wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter bzw. vergleichbare Informationen per E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse.

Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ausreichend. Bei der Anmeldung zum Bezug unseres Newsletters werden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Abonnenten können auch über Umstände per E-Mail informiert werden, die für den Dienst oder die Registrierung relevant sind (Beispielsweise Änderungen des Newsletterangebots oder technische Gegebenheiten).

Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Newsletterversand können Sie jederzeit widerrufen. In jedem Newsletter findet sich dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie sich jederzeit auch direkt auf dieser Webseite abmelden oder uns Ihren entsprechenden Wunsch über die am Ende dieser Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit mitteilen.

Kontaktformular

Treten Sie bzgl. Fragen jeglicher Art per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht.

Verwendung von Scriptbibliotheken (Google Webfonts)

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website Scriptbibliotheken und Schriftbibliotheken wie z. B. Google Webfonts (https://www.google.com/webfonts/). Google Webfonts werden zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Der Aufruf von Scriptbibliotheken oder Schriftbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek aus. Dabei ist es theoretisch möglich – aktuell allerdings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Eingebettete YouTube-Videos

Auf einigen unserer Webseiten betten wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

Thomas Lindgren Fraktion „Freie Wähler – Piraten“ Fraktionssbüro Jägertorstraße 207 64289 Darmstadt

Mit 71 kg Restmüll pro Kopf wieder Spitzenreiter – Der LaDaDi hat hessenweit am wenigsten Restmüll

Darmstadt-Dieburg – Mit 71 Kilo pro Einwohner behauptet der Landkreis auch 2018 seine Spitzenposition mit dem geringsten Restmüllaufkommen in Hessen. Entsprechend der jüngst veröffentlichten Abfallbilanz für das Jahr 2018 in Hessen ist der Landkreis wieder Hessenmeister geworden. Der hessische Durchschnittswert an Restmüll liegt bei 149 kg pro Kopf.
Bereits seit fünf Jahren ist das Abfallaufkommen an Restmüll im Landkreis Darmstadt-Dieburg konstant niedrig. Im Jahre 2015 lag es sogar erstmals bei 70 kg pro Person. Insgesamt, so das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sei zu verzeichnen, dass hessenweit der Hausmüll weniger werde. Um 2,8 Prozent sei die Menge gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Umgerechnet auf alle Hessen seien das 14 kg weniger Müll, der in der Verbrennung landet.
Auch die Menge der Bioabfälle sei in Hessen gesunken, was das Ministerium auf die geringen Niederschläge und den heißen Sommer im Jahre 2018 zurückführt. Hier liegt der Hessendurchschnitt bei 128 kg pro Einwohner.

Landkreis Darmstadt-Dieburg und Wissenschaftsstadt Darmstadt zeichnen Schülerinnen und Schüler für Teilnahme an den Aktionen „Schulradeln“ und „Zu Fuß zur Schule“ aus

Darmstadt-Dieburg/Darmstadt – Der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Darmstadt-Dieburg und Schuldezernent Robert Ahrnt und Katharina Metzker, Leiterin des Mobilitätsamtes der Stadt Darmstadt, haben am heutigen Freitag (15.) im Kreishaus in Darmstadt die Gewinner des Wettbewerbs „Schulradeln“ und die Teilnehmer der Aktion „Zu Fuß zur Schule“ im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt ausgezeichnet.
Beim Wettbewerb „Schulradeln“ sammelten Schulen innerhalb von drei Wochen möglichst viele Fahrradkilometer. Mitmachen konnten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern. Zehn Schulen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg nahmen am Wettbewerb teil. Dabei fuhren rund 4800 Teilnehmer aus Stadt und Landkreis 452.318 km.
„Zu Fuß zur Schule“ ist eine Aktion vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) und vom Deutschen Kinderhilfswerk (dkhw). Die Aktion wirbt dafür, dass Kinder zu Fuß zur Schule gehen und nicht von den Eltern gefahren werden. 14 Grundschulen aus Stadt und Landkreis haben ihre Aktionen beim Netzwerk Schule+Mobilität zur Prämierung eingereicht.
Robert Ahrnt sagte bei der Preisverleihung: „Was wir heute tun, ist menschheitsgeschichtlich absurd. Unsere Vorfahren hätten sich darüber amüsiert, denn für sie gab es keine andere Option, als zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren. Wir verleihen solche Urkunden jedoch nicht mit Blick auf die Vergangenheit, sondern mit Blick auf die Zukunft. Der Klimawandel erfordert eine Neubesinnung.“
Beide Aktionen werden von dem „Netzwerk Schule und Mobilität“ der Lokalen Agenda 21 unterstützt, in dem mehr als 15 Vertretungen aus den Bereichen Schule und Verkehr in der Stadt Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg, wie z.B. Schulamt, Polizei, Straßenverkehrsbehörde, Stadtplanungsamt, Lehrer- Eltern- und Schülervertreter, etc. seit mehr als zehn Jahren erfolgreich zusammen arbeiten. Ziel des Netzwerkes ist es, die sichere und nachhaltige Mobilität von Kindern und Jugendlichen zu fördern.
Der Wettbewerb „Schulradeln“ und auch der Schülerradroutenplaner sind außerdem zwei zentrale Bausteine in der Angebotspalette des Fachzentrums Schulisches Mobilitätsmanagement zur Radverkehrsförderung.

Plötzlicher Herztod – wie kann ich mich davor schützen? – 17. Herztag des Landkreises am 20. November in Dieburg

Darmstadt-Dieburg – Landrat Klaus Peter Schellhaas und Dieburgs Bürgermeister Frank Haus haben die Schirmherrschaft für den Herztag übernommen, der am Mittwoch, 20. November, von 18.30 bis 21 Uhr in der Römerhalle in Dieburg ist. Unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Weber, Chefarzt der Inneren Medizin II, Kardiologe und Angiologe an der Kreisklinik Groß-Umstadt, steht der plötzliche Herztod im Mittelpunkt. Schätzungen zufolge sterben in Deutschland jährlich 65.000 Menschen am Herztod. 34 Prozent davon sind 65 Jahre und älter. Aber es kann auch jüngere Menschen treffen. Bei Herznotfällen zählt jede Minute.
Nach der Begrüßung durch die ehrenamtliche Beauftragte der Deutschen Herzstiftung Heike Scholl werden Landrat Klaus Peter Schellhaas und Bürgermeister Frank Haus als Schirmherren des diesjährigen Herztages im Landkreis Grußworte halten. Im Anschluss daran referiert Dr. Michael Stanisch, der leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin II an den Kreiskliniken Groß-Umstadt ist, über die Ursachen und erläutert, wie es zu einem plötzlichen Herztod kommen kann. Außerdem zeigt er auf, welche Menschen zur Risikogruppe gehören. Prof. Dr. Michael Weber wird danach erklären, wie man den plötzlichen Herztod erkennt und wie man helfen kann. In der Pause gibt es eine Vorführung der Herzsportgruppe des TV Dieburg. Danach wird der in Dieburg niedergelassene Arzt Dr. med. Stefan Rosenbrock, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, erklären, wie man sich vor dem plötzlichen Herztod schützen kann, wie man vorbeugen kann und welche Medikamente es gibt.
Ab 18 Uhr kann man am Stand des Roten Kreuzes, Ortsverein Dieburg, seinen Blutdruck messen lassen. Es wird ein Laien-Training zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Demonstration eines automatischen externen Defibrillators geben. Außerdem stellt der DRK-Ortsverein den DRK-Hausnotruf vor. Auch die Deutsche Herzstiftung ist mit einem Informationsstand in der Römerhalle vertreten.
Bereits am 1. November sind bundesweit die Herzwochen der Deutschen Herzstiftung e.V. unter dem Motto „Bedrohliche Rhythmusstörungen – wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?“ gestartet. In mehr als 1.000 Veranstaltungen in ganz Deutschland informieren Herzspezialisten in Kliniken und Herzzentren über die wichtigsten Risikokrankheiten für Herz-Kreislauf-Leiden wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzschwäche und Herzrhythmusstörungen sowie deren Entstehung.
Fragen zum Herztag in Dieburg beantwortet die ehrenamtliche Beauftragte der Deutschen Herzstiftung e.V. im Landkreis Darmstadt-Dieburg, Heike Scholl, unter Telefon 0151 / 70141563.

Dr. Dagmar-Morgan-Preis des Landkreises Darmstadt-Dieburg – Jetzt bewerben! – „ Echte Heldinnen! Im Einsatz für die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen im Landkreis Darmstadt-Dieburg 2020“

Darmstadt-Dieburg – Zum sechsten Mal wird im Landkreis Darmstadt-Dieburg der Dr. Dagmar-Morgan-Preis verliehen. Ab jetzt können Bewerbungen für den frauenpolitischen Preis eingereicht werden. „Geehrt werden Frauen, die sich im Landkreis Darmstadt-Dieburg für gleiche Chancen von Frauen und Mädchen und damit für eine moderne Gesellschaft engagiert haben. Ebenso können Vereine, Institutionen, Verbände sowie Frauenprojekte aus dem Landkreis ausgezeichnet werden“, teilt Susann Herrmann-Leibe aus dem Büro für Chancengleichheit des Landkreises mit. Der Dr. Dagmar-Morgan-Preis, der 2006 von den kommunalen Frauenbeauftragten der Städte und Gemeinden im Landkries Darmstadt-Dieburg initiiert wurde, wird mit wechselndem Thema ausgelobt.
Die Ausschreibungskriterien für den Preis im Jahr 2020 haben den Schwerpunkt „Echte Heldinnen! Im Einsatz für die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen im Landkreis Darmstadt-Dieburg“. Aufgerufen sind Frauen, die sich durch ihr besonderes Engagement und ihre Kompetenz für Chancengleichheit und Gleichberechtigung einsetzen. Frauen, die zum Beispiel spezifische Angebote initiiert oder realisiert haben oder die in der Kommune oder der lokalen Politik tätig sind. Frauen, die sich (vorrangig) ehrenamtlich engagieren und frauenpolitisch aktiv sind. Besonders Frauen und Mädchen, die sich im ländlichen Raum oder im Bereich Gesundheit engagieren, sollen sich bewerben. Es gibt viele Themen – wichtig ist eins: Das Einsetzen für gleiche Chancen von Frauen und Mädchen.
Mit dem Preis wird an Dr. Dagmar Morgan erinnert, die als erste Frauenbeauftragte Pionierarbeit für die Frauen im Landkreis leistete. Sie stellte den ersten Frauenförderplan der Kreisverwaltung auf, organisierte ein breites Netzwerk von Frauengruppen und Initiativen, setzte sich für die Einrichtung des Frauenhauses ein, entwickelte den ersten Praxiswegweiser für Migrantinnen und rief die Frauen-Kunst-Tage ins Leben.
Der Preis ist mit einer finanziellen Anerkennung verbunden und wird im Rahmen einer Veranstaltung zum Internationalen Frauentag am 21. März 2020 in Reinheim überreicht. Bewerbungen können bis zum 20. Februar 2020 im Büro für Chancengleichheit des Landkreises Darmstadt-Dieburg eingereicht werden. Die Unterlagen sind erhältlich unter www.dagmar-morgan-preis.de. Bei Fragen hilft das Büro für Chancengleichheit unter Telefon 06151 / 881-1044 und per E-Mail an frauenbuero@ladadi.de. 

Fahrerlaubnisbehörde bleibt am 27. November geschlossen

Darmstadt-Dieburg – Wegen einer internen Veranstaltung bleibt die Fahrerlaubnisbehörde im Kreishaus Dieburg am Mittwoch, 27. November, geschlossen. 

Es weihnachtet sehr im LaDaDi – Adventsmärkte von Alsbach-Hähnlein bis Weiterstadt

Darmstadt-Dieburg – Die Temperaturen sinken und es wird langsam winterlich. Am 29. November starten die ersten Weihnachtsmärkte in der Region. Insgesamt gibt es an allen vier Adventswochenenden eine Fülle von Weihnachtsmärkten quer durch die Städte und Gemeinden im LaDaDi.
Eine Übersicht mit dem kompletten Angebot hat der Fachbereich Wirtschaft, Standort- und Regionalentwicklung des LaDaDi zusammengestellt: www.ladadi.de/weihnachtsmaerkte Die jeweiligen Termine und Programme beruhen auf Angaben aus den Rathäusern der Städte und Gemeinden.
Übrigens lohnt es sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Unter dem Motto „Einer zahlt, fünf fahren!“ wird an den Adventssamstagen das DADINA-Tagesticket für Erwachsene zur Gruppentageskarte. Dieses Angebot gilt in den Tarifgebieten 39, 40 und 41.

Durchstarten in die Selbstständigkeit – Angebote für Existenzgründer, Gründungsinteressierte und Unternehmer

Darmstadt-Dieburg – Mehrfach im Jahr bietet das Regionalmanagement Darmstadt-Dieburg Informationsabende für Gründungsinteressierte an. Die letzte Veranstaltung zu dem Thema Unternehmensgründung in diesem Jahr ist am Dienstag, 03. Dezember. Die Marketingexpertin Brita Möller wird ganz generell über die Gründung, deren Besonderheiten bei Vollexistenz oder im Nebenerwerb und das notwendige Rüstzeug auf dem Weg in die Selbstständigkeit sprechen. 
Der Informationsabend ist im Kreishaus in Dieburg und beginnt um 18.30 Uhr und endet um 21 Uhr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen nimmt das Regionalmanagement unter Telefon 06071 / 881-2067 oder per E-Mail an regionalmanagement@darmstadt-dieburg.de.
Unternehmer und Gründungsinteressierte können sich auch in der Dieburger Gründer- und Unternehmersprechstunde bei Manfred Bernhardt von den Wirtschaftspaten e.V. beraten lassen. Der Sprechtag ist am 29. November ab 9.30 Uhr. Anmeldung unter Telefon 06151 / 1638034 oder im Internet unter career-center@ha-da.de.
Alle Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage: www.region-darmstadt-dieburg.de.

Ältere Beiträge
Fraktionslogo
Mitmachen
Fraktion
Kontakt ● Impressum
WordPress mit piratenhagen bzw. piratenmk Theme
Design von Seeki, umgesetzt von hatch und Tilli und den Piraten Hagen, WordPress Theme von motorradblogger, Lenne Piraten.